Alexander McQueen Resort 2011 Kollektion

Verliebt in Mode – Alexander McQueen Resort 2011 Kollektion

by Irina on 29. Juli 2010

Wie abartig schön ist diese Kollektion bitte sehr? Die Resort 2011 Kollektion ist die erste Alexander McQueen Kollektion unter „fremder Führung“ seit dem Selbstmord des britischen Designers im Februar diesen Jahres. Sarah Burton, zu seinen Lebzeiten McQueens rechte Hand, übernahm nach seinem tragischen Tod das Ruder als Lead-Designerin und führt seither die Vision des „Enfant Terrible„, wie er in Modekreisen oft genannt wurde, fort. Diese Feuertaufe hat Burton mit Bravour gemeistert!

Alexander McQueen Resort 2011 Abendkleid

Viele Anhänger fürchteten um McQueens Erbe; hatten Angst, dass niemand in der Lage wäre dieses Label fortzuführen ohne die Vision, die Lee McQueens Designs so einzigartig gemacht haben, zu zerstören oder zumindest soweit zu verwässern, dass am Ende nichts von McQueens Drama, Provokation und Gespür für Dekadenz übrig bleibt. Glücklicherweise konnte Burton diese Zweifel zunächst aus dem Weg räumen.

Wer sich die Resort 2011 Kollektion anschaut, hat sofort das Gefühl McQueen selbst hätte hier die Federführung gehabt. Man erkennt seine Silhouetten, die Vorliebe für extreme Schönheit und luxuriöse Materialien. Die klaren Linien, das Auge für messerscharfes Design.

Man darf gespannt sein wieviel von McQueens Vermächtnis nach 10 Kollektionen unter Burtons Alleinführung übrig bleibt und wieviel von ihren eigenen Vorstellungen und Interpretationen mit einfließen wird. Fest steht: Niemand außer McQueen selbst hätte Alexander McQueen zu dem machen können, was es heute ist und was Tausende von Modeliebhabern so sehr daran lieben. Auch Burton wird früher oder später an den Punkt gelangen wo die Inspiration aus den Archiven, dem letzten schöpferischen Lebenshauch McQueens, erschöpft sein wird. Was dann mit Alexander McQueen passiert, bleibt abzuwarten. Für den Moment hat sich Burton meine Gunst verdient.

Leave a Comment

Previous post:

Next post: