Kim Churchill

Ins Herz Gehört – Kim Churchill „Truest Intentions“

by Irina on 23. April 2011

Einer meiner Herzenswünsche ist es ja Gitarre spielen zu können. Leider bin ich dazu wahrscheinlich einfach zu unmusikalisch. Da nützt dann auch meine sonst so nützliche autodidaktische Ader nichts mehr; die Finger wollen einfach nicht so schnell wie der Kopf es ihnen befiehlt.

Jemand, der mit diesem Problem sicherlich nicht zu kämpfen hat, ist der 20-jährige Australier Kim Churchill, ein Sunnyboy sondergleichen mit sonnenbleicher, blonder Mähne und strahlend weißem Megawatt-Lächeln. Nebenher verfügt er aber noch über Unmengen von Talent – fürs Gitarrespielen, Singen und das Leben genießen. Zur Zeit ist der junge Musiker noch bei keinem Label unter Vertrag; ein Zustand, der sicherlich nicht allzu lange andauern wird. Stattdessen reist er um die Welt, surft um die Wette mit dem Meer, spielt hier und da seine Songs und verkauft seine Musik von seinem Van aus. Sag ich ja: ein Lebemann eben.

Kim Churchill – „Truest Intentions“

{ 2 comments… read them below or add one }

1 Lorena Eden Juli 14, 2011 um 07:45 Uhr

[…]die Finger wollen einfach nicht so schnell wie der Kopf es ihnen befiehlt.[…]

es gibt „tricks“, dem „kopf“ „befehle“ zu erteilen. 😉

toller song übrigens! ich liebe das spiel der akkusischen gitarre…so wie jede form stil- und gefühlvoll interpretierter intrumentalkunst. danke für das video!

2 Irina Juli 18, 2011 um 21:22 Uhr

Hallo Lorena, vielen Dank für Deinen Kommentar. Schön, dass Dir das Video gefallen hat. Was die Tricks mit den Kopfbefehlen angeht, bin ich offen alles auszuprobieren. Bin leider auch nicht ganz so musikalisch wie ich mir manchmal wünschen würde. 🙂

Leave a Comment

Previous post:

Next post: